Weimar / Buchenwald

Das humanistische Weimar, die Stadt der Klassiker und das KZ Buchenwald, der barbarische Ort des Zivilisationsbruchs? Wie existierten beide Orte neben- und miteinander?

Das Seminar geht auf die Geschichte der Stadt und des damaligen Konzentrationslagers ein und zeigt die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verknüpfungen der Orte auf.

Als Projekttag umfasst die Veranstaltung einen Rundgang zur NS-Geschichte Weimars und eine Führung durch das Gelände der Gedenkstätte.

Bei mehrtägigen Seminaren wird mit verschiedenen Methoden die Geschichte der Stadt erkundet. Die Erarbeitung einer Zeitleiste vergegenwärtigt die Entwicklung nach dem Ersten Weltkrieg bis zur Gründung der DDR und der BRD. Teil des Seminars ist ein ganztägiger Besuch der Gedenkstätte mit Führung und Kleingruppenarbeit.

Kosten:
für den Projekttag: 180,- € (ohne Fahrtkosten)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.